Bert Noack

Über hundert Jahre Leipziger Bronzegießerei Noack bedeuten vier Generationen einer Leipziger Firmen- und Familiengeschichte, in der die Firma stets vom Vater auf den Sohn übergeben wurde: von Traugott Noack (1865-1941), der das Unternehmen am 1.Juli 1899 gründete, über Fritz Noack (1904-1981), Gerhard Noack (1931-1999) bis zu Bert Noack (geb. 1964), der seit 1992 die Firma leitet.

 

Bachdenkmal vor der Thomaskirche

Die Firmengeschichte wird markiert - von Anfang bis heute - von exzellenten Auftragsarbeiten hervorragender Künstler, zum Beispiel Carl Seffner, Max Klinger, Kurt Kluge, Matthieu Molitor, Hans Zeissig, Walter Arnold, Rudolf Oelzner, Theo Balden, Gerhard Geyer, Wieland Förster, Jenny Mucchi - Wiegmann, Wolfgang Mattheuer und May Marx, um nur einige Namen zu nennen. Bedeutende Leistungen der Werkstatt erscheinen bis heute bestimmend im Stadtbild Leipzig und andernorts, so zum Beispiel das Goethe- oder das Bachdenkmal in Leipzig, das von Traugott Noack gegossen wurde. Neben dem Bronzeguß als eigentlichen Schwerpunkt ihres Wirkens ist das Unternehmen seit dem zweiten Weltkrieg zugleich als Partner von Restaurierung und Denkmalpflege gefordert. Bemerkenswert ist auch der Fakt, das historische Bronzegußtechniken, die anderswo längst unwiderbringlich verloren sind, in Leipzig noch gepflegt und mitangewendet werden. Zahlreiche Werke wurden in Museumsbestände aufgenommen.

 

Bronzebildgiesserei Noack seit 1899 im Dienste der Kunst

  • über 100 Jahre Firmen- und Familientradition
  • Kunstguss in Bronze, Gold, Silber, Aluminium, Blei, Zinn und anderen Metallen
  • Reliefs, Büsten, monumentale Standbilder, Brunnenanlagen, Sakralskulpturen, Kleinplastiken aller Art, Medaillen, Plaketten und kunsthandwerkliche Arbeiten
  • Firmen-, Kunst- und Kulturgeschichte in Leipzig, Sachsen und überregional
  • Auftragsarbeiten für Bildhauer, Städte und Gemeinden, Museen, Galerien und Privatkunden

 

Arman, Homage to Bach - 2000, Guß von Bert Noack

Die Firma ist ausgewiesen seit hundert Jahren durch künstlerische Großaufträge, aber auch durch zahlreiche kleinere Kundenarbeiten. Erstklassige Qualität, Vielfalt, Kompetenz und Kontinuität kennzeichnen die Firma Noack von der ersten bis zur vierten Generation. Das außergewöhnliche Leistungspotential sichert die Firma durch einen hohen Standard, durch selbstausgebildete Former, Giesser, Ziseleure und Patineure. Ihnen vertrauen namhafte Künstler des In- und Auslandes seit einem Jahrhundert ihre Arbeiten an. Historische Gusstechniken werden dabei besonders gepflegt - Sandguss, Wachsauschmelz- und Feingussverfahren. So ist die Leipziger Giesshütte zugleich ein wichtiger Partner für Denkmalpflege, Restaurierung und Nachguss bedeutender Kunstwerke in öffentlichem und Privatbesitz. Darüber hinaus werden auch neuartige Kunstgussmodelle entworfen und verwirklicht.